Parodontologie

Die Parodontologie beschäftigt sich mit dem Zahnhalteapparat – den Strukturen, die den Zahn stabil im Knochenfach halten. Kommt es durch bakterielle Besiedlung der Zahnoberfläche zum Rückgang des Knochens, spricht der Zahnarzt von der sogenannten Parodontitis. Diese Erkrankung ist von großer Bedeutung, da sie zum frühzeitigen Zahnverlust führen kann. Die Parodontitis hat ferner auch einen großen Einfluss auf die allgemeine Gesundheit. Unbehandelt hat sie einen Einfluss auf den Langzeitzucker (HbA1C-Wert) und steht nachgewiesen in Verdacht auch Herzerkrankungen zu fördern.

Wir bieten unseren Patienten schonende konventionelle Parodontitistherapien.

Ist die Parodontose stärker, so stehen uns chirurgische Maßnahmen, oft auch in Kombination mit körpereigenem Material, zur Verfügung. Ziel dieser regenerativen Ansätze ist es, verlorenen Knochen zu kompensieren und das Weichgewebsniveau wieder aufzubauen und zu unterfüttern. in vielen Fällen kann somit nicht nur ein gesundes, sondern auch ein sehr ästhetisches Ergebnis erzeugt werden.