Minimalinvasive Chirurgie

Die minimalinvasive Chirurgie hat in den vergangenen Jahren mehr und mehr Einzug in die moderne Zahnmedizin gehalten. Somit ist es in vielen Fällen, nach vorangegangener Planung, möglich, millimetergenau ein Implantat zu positionieren, ohne dass man den Knochen hierfür freilegen muss.

Diese Art der Behandlung bietet für den Patienten viele Vorteile, da nicht nur mit weniger postoperativen Komplikationen zu rechnen ist, sondern auch, dass diese Art der Eingriffsform mit viel weniger Schmerzen einhergeht.

Wir sind der Überzeugung, dass für den implantologischen Erfolg viele unterschiedliche Faktoren eine Rolle spielen, die durch das chirurgische Vorgehen beeinflusst werden. Daher stehen wir zu dem Grundwert, dass wenn immer möglich und sinnvoll, wir auf die Nutzung körpereigener Quellen zurückgreifen. Somit sind Fremdkörperreaktionen weitgehend ausgeschlossen.