Zahnärztlicher Notdienst in Kassel

Ansprechpartner für dringende Notfälle außerhalb unserer Öffnungszeiten in der Nacht, an Wochenenden und an gesetzlichen Feiertagen

Wie erreiche ich den zahnmedizinischen Notdienst in Kassel?

In dringenden Notfällen erreichen Sie den zahnmedizinischen Notdienst für den Bereich Kassel unter der Telefonnummer:

01805 – 607011.

Festnetz: 0,14 € / Min.; Mobilfunk max. 0,42 € / Min.

Was sollten Sie zum Notdienst mitbringen?

Als gesetzlich Krankenversicherter bringen Sie bitte Ihre Versicherungskarte mit. Sollten Sie eine internationalen Versicherungsschutz haben (Austauschstudenten), so bringen Sie bitte den Versicherungsnachweis mit. Wenn Sie Allergien haben, vergessen Sie bitte nicht Ihren Allergieausweis.

Schmerzmedikamente und Notdienst

Der zahnmedizinische Notdienst Kassel ist für echte Notfälle eingerichtet. Viele im Mund befindliche Schmerzen lassen sich gut mit Schmerzmedikamenten behandeln, so dass Ihnen am Folgetag in einer regulären Sprechstunde bei ihrem Zahnarzt besser als im Notdienst geholfen werden kann. Vermeiden Sie bitte jedoch zu große Mengen an Schmerzmedikamenten und entscheiden Sie sich noch vor Mitternacht den Notdienst aufzusuchen.

 

Hilfestellung zum Notdienst

Sollten Sie einen dringenden zahnmedizinischen Notfall haben, so ist es zu empfehlen, dass Sie zu den bei der LZKH ausgewiesenen anwesenheitspflichtigen Zeiten beim Kollegen/ bei der Kollegin vorständig werden. Bitte melden Sie sich telefonisch an, so kann Ihre Wartezeit verkürzt werden oder es können Ihnen Tipps zur Selbsthilfe genannt werden. Bitte bedenken Sie, dass, wenn Sie außerhalb der ausgewiesenen Zeiten anrufen, der zuständige Zahnarzt/ die zuständige Zahnärztin extra für Sie in die Praxis kommt und am Folgetag wieder seinen oder ihren regulären Dienst aufnehmen muss. Diese Zeiten sind also wirklich für Notfälle gedacht.

Weitere wichtige Notdienstnummern

Die Not- und Nachtdienstapotheke in Ihrer Nähe finden Sie hier

Apotheken Notdienst und Nachtdienst in Ihrer Nähe.

Ärztlicher Bereitschaftsdienst:

0561 116 117

Giftnotrufzentrale Hessen:

06131 19240

Was sind häufige Ursachen für Zahnschmerzen?

Was sind wirkliche Notfälle?

Zahnschmerz kann eine Fülle von Ursachen haben. Dabei sind nicht alle Zahnschmerzen gleich ein Anlass zur Sorge. Sollten jedoch die Schmerzen über mehrere Stunden andauern, so empfehlen wir Ihnen, einen Zahnarzt aufzusuchen.

Hier eine Auflistung der typischen Ursachen für Zahnschmerzen, die uns im Bereitschaftsdienst begegnen:

1. Karies

Karies, umgangssprachlich „Löcher im Zahn“, kann zu erheblichen Zahnschmerzen führen und ist durch bakterielle Stoffwechselprodukte bedingt. In einer regulären Behandlung wird die Karies komplett entfernt und das Loch mit Füllungsmaterial verschlossen. Da im Notdienst die Zeit knapp ist und die Schmerzausschaltung angestrebt wird, werden in aller Regel Füllungen nicht im Notdienst beendet. Vielmehr wird ein provisorischer Zement, welcher zum Teil mit einem den Zahnschmerz lindernden Medikament versehen ist, eingesetzt. Ein Schmerz der durch Karies verursacht wird, lässt sich in der Regel gut durch Schmerzmedikamente behandeln.

2. Wurzelentzündungen

An zweithäufigster Stelle im zahnärztlichen Notdienst Kassel begegnen uns Wurzelentzündungen. Diese sind i.d.R. akute Entzündungen der Zahnwurzel  oder ein Wiederaufflammen eines bereits therapierten wurzelentzündeten Zahnes. Schmerzmedikamente wirken hier in beiden Fällen kaum. Im akuten Entzündungsfall kann eine Wurzelbehandlung schnell zur Schmerzlinderung Ihrer Zahnschmerzen führen. Handelt es sich um ein Wiederaufflammen einer bereits therapierten Entzündung, so stehen dem Behandler unterschiedliche Optionen für die Schmerzausschaltung zur Verfügung. Bitte warten Sie bei einer Wurzelentzündung nicht zu lange! Die Schmerzen gehen i.d.R. nicht von alleine weg und werden über die Nacht hinweg oft schlimmer!

3. Schwellungen der Wange, des Mundes und des Halses

Schwellungen der Schleimhäute im Bereich des Mundvorhofes, des Gaumens, der Wange und des Halses sind immer ein Notfall und müssen umgehend behandelt werden, da sie potentiell lebensbedrohlich sein können. Langes Warten verschlechtert die Situation!

4. Zahnfrakturen und Trauma

Verletzungen der Zähne und des zahntragenden Knochens sind akute Notfälle. Bitte bringen Sie immer alle Zahnfragmente zum Notdienst mit. Sollten Sie das Gefühl haben, dass sich aufgrund eines Schlags oder als Unfallfolge größere Teile im Mund bewegen, so erwähnen Sie dies bitte schon im Telefonat.

5. Zahnfleischbluten

Zahnfleischblutungen sind, sofern sie nicht stark sind und über einen längeren Zeitraum andauern, kein Grund den Notdienst aufzusuchen. Spontane Blutungen stehen meist im Zusammenhang mit chronischen Zahnfleischentzündungen (sogenannte Parodontitis/ Parodontose) oder zu starker Nutzung von Zahnseide, Zahnbürste oder Zahnstochern.  Sofern zur Hand, kann eine Mundspüllösung Linderung verschaffen. Bitte machen Sie einen Termin zur regulären Sprechstunde.

5. Gebrochene Prothesen, frakturierte Kronen und Gebisse

Eine Reparatur einer gebrochenen Prothese ist im Rahmen des Notdienstes nicht möglich.   Auch sind lockere Kronen, Provisorien oder Prothesen kein Grund für einen Besuch im Notdienst, da diese am Folgetag rezementiert werden können. Sollten Kleinteile lose sein und Sie das Gefühl haben, dass Sie diese einatmen könnten, kommen Sie jedoch bitte.

6. Entzündungen der Nasennebenhöhlen

Sehr oft sehen wir Patienten, die aufgrund einer Nasennebenhöhleninfektion den Notdienst aufsuchen. Da die Oberkieferseitenzähne in sehr enger nachbarschaftlicher Beziehung zur Nasennebenhöhlen stehen, kann hier fälschlicherweise die Nasennebenhöhlenerkrankung Zahnschmerzen suggerieren. Bitte suchen Sie hierfür Ihren Hals- Nasen- Ohrenarzt auf.

7. Freiliegende Zahnhälse

Schmerzen die von freiliegenden Zahnhälsen ausgehen, werden oft als kurz anhaltende, wie Blitze einstrahlende Schmerzen beschrieben. Diese entstehen, wenn der Zahnhals im Übergang zwischen Zahnwurzel und Zahnkrone nicht mehr vom Zahnfleisch bedeckt ist. Die häufigste Ursache für diese Art von Zahnschmerzen ist der Genuss von kalten oder heißen Speisen und Getränken. Da der Schmerz in der Regel auch nur dann auftritt, kann die Behandlung zu normalen Öffnungszeiten erfolgen.